Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Auswahl der Redaktion
Autor BMELV . am 02. Mai 2011
6391 Leser · 28 Stimmen (-0 / +28)

2. Dialogveranstaltung: Verbraucher im Netz

7) Weiterer Handlungsbedarf

Gibt es weitere spezifische Fragen Sozialer Netzwerke, bei denen Sie Handlungsbedarf sehen, z.B. Löschungsmöglichkeiten von Nutzerprofilen, das Angebot von Verfallsdaten durch die Anbieter, die Einbindung von Lokalisierungsdiensten in soziale Netzwerke, der Datenschutz gegenüber Nicht-Mitgliedern, der besondere Schutz von Minderjährigen, der Schutz des Urheberrechtes an eingestellten Inhalten, die Rechte an Inhalten nach dem Tod eines Nutzers etc.?

--
Bitte, beachten Sie: Bei dieser Frage handelt es sich um einen Beitrag des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV). Das BMELV wird diese Frage am 8. Juni 2011 in eine Diskussion rund um Soziale Netzwerke einbringen. Geben Sie dieser Frage oder den anderen Beiträgen des BMELV Ihre Stimme, wenn Sie sie für wichtig halten. Oder schreiben Sie uns einen Beitrag mit Ihrer eigenen Frage. Vielen Dank! Auf dieses Weise helfen Sie, für Transparenz und Ehrlichkeit im "Dialog: Verbraucher im Netz" zu sorgen.

+28

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Ilse Aigner am 30. Mai 2011
Ilse Aigner

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

im Rahmen der Novellierung des europäischen Datenschutzrechtes werden derzeit zahlreiche Einzelfragen geprüft. Außerdem wollen wir das nationale Datenschutzrecht an das Internetzeitalter anpassen. Hierzu soll zunächst eine "Rote Linie" gezogen werden, die auch im Internet nicht überschritten werden darf. In Bezug auf Soziale Netzwerke ist mir hierbei besonders wichtig, dass Gesichtserkennungsdienste Bilder nur anzeigen dürfen, wenn in den Abgleich ausdrücklich und gesondert eingewilligt wurde. Auch die Erhebung von Standortdaten soll an eine entsprechende Einwilligung geknüpft werden.

Mit freundlichen Grüßen