Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Thomas Gestrich am 14. Dezember 2009
4379 Leser · 16 Stimmen (-3 / +13)

Gesunde Ernährung

Anfrage zum Bundeslebensmittelschlüsel (BLS)

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Aigner,
sehr geehrte Damen und Herren,

mein Name ist Thomas Gestrich, ich bin deutscher Staatsbürger.

Im Rahmen einer privaten Lebensmittelrecherche fand ich bei einem nichtkommerziellen Anbieter im Internet Angaben des BLS.

Für weitere Auskünfte zu Lebensmitteln beabsichtigte ich, mir die Angaben auf den Internetseiten des BLS zu beschaffen.

Dort erfuhr ich über ein Bestellformular, daß der Zugang EUR 100 p. a. kosten würde, was mich irritierte und zu nachfolgender Anfrage führte:

Warum muß ich als Steuerzahler die (sehr sinnvolle) Erstellung und Pflege der BLS-Datenbank finanzieren, um dann nur durch zusätzliche Entgelte auch Zugang zu den Angaben zu erhalten?

Wie kann ich anderweitig kostenlos Zugang zu den Daten erhalten, was nicht nur einer gesunden Lebensführung als solcher dient, sondern auch langfristig das Budget Ihres Kollegen vom Gesundheitsministeriums schont?

Ich danke für Ihre freundliche Rückäußerung und bleibe

mit freundlichen Grüßen

Thomas Gestrich

+10

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.