Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Mareen Kasper am 09. August 2010
5108 Leser · 89 Stimmen (-0 / +89)

Verbraucherschutz und Verbraucherrechte

Bearbeitungsentgelt bei Vorfälligkeit eines Darlehens

Sehr geehrte Frau Aigner,

ich hoffe, dass Sie mir auf mein Problem eine Antwort geben können und zwar:

wir haben unser Darlehen für unsere Wohnung vorzeitig gekündigt, weil sie verkauft wurde.
Das dafür eine Vorfälligkeitsentschädigung anfällt war uns bekannt, nicht aber, dass wir für jedes Darlehen:
1 bei der Eurohypo (über die Commerzbank)
1 bei der KFW-Bank (auch über die Commerzbank)
jeweils 300 Euro Bearbeitungsgebühr und zusätzlich jeweils 125 Euro Bearbeitungsentgelt für den Treuhandservice zahlen müssen.

Bei dem Kredit der KFW-Bank fällt z.B. eine Vorfälligkeitsentschädigung von 1.833 Euro + das Bearbeitunsentgelt von 450 Euro - also alleine fast ein Viertel der kompletten Vorfälligkeitentschädigung nochmals dazu.

Ist das wirklich Rechtens?

Über eine baldige Rückantwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Mareen KAsper

+89

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.