Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Dieter Metzger am 02. Dezember 2010
3754 Leser · 81 Stimmen (-0 / +81)

Dialogveranstaltung: Verbraucher im Netz

Besserer Schutz der persönlichen Adressdaten

Sehr geehrte Frau Ministerin,

auch nach Ihren vielfäligen lobenswerten Bemühungen um bessseren Schutz der persönlichen Daten in der Werbung oder Marketing gehen Anbieter willkürlich mit den Daten um. Einem Schneeballsystem gleich werden die Daten auch nach ausdrücklichem Widerspruch oder ohne ausdrückliche Zustimmung weitergegeben und verkauft. Der Verbraucher hat zudem keine Einsicht an wen. Neben den Adressdaten sind es auch Geburtsdaten wie entsprechende altersbezogenen Zusendungen von Werbematerial belegen. Rücksendungen von solchem Werbematerial mit entsprechenden Vermerken werden ignoriert.

Da machen auch Unternehmen mit staatlicher Beteiligung wie die Post keine Ausnahme. Trotz mehrfacher (3) Aufforderung zur Löschung der ohne meine Zustimmung verwendeter Adressdaten und Einstellung der Werbesendungen und Bitte um Bestätigung (mit Fristsetzung) erfolgte keine Reaktion.

Es muss ein wirksames verpflichtendes Regultaiv gegen die unerlaubte Verwendung der pers. Daten und für die zuverlässige Löschung bei Widerspruch geschaffen werden. Was beabsichtigen Sie zu tun?

Mit freundlichen Grüßen
D. M.

+81

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.