Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Stefanie Mahlberg am 14. Juni 2011
4054 Leser · 65 Stimmen (-0 / +65)

Landwirtschaft

Biosiegel

während eines Besuchs in Norddeutschland habe ich mich mit mehreren Schweinemästern über die schlechten Haltungsbedingungen unterhalten.

Sie äußerten, dass ihnen die Massentierhaltung auch nicht gefiele - sie jedoch aus finanziellen Gründen keine Alternative sähen. Der Fleischpreis sei so gering, dass nur über "Masse" Geld zu verdienen sei. Einleuchtend. Auf meinen Einwurf, dass die logische Konsequenz doch ein Umstieg auf ökologische Landwirtschaft sei - sagten sie, es sei nicht möglich, weil ihre Höfe (Flächen) nicht alle gesetzlichen Bestimmungen für das Biosiegel erfüllten. (Ohne ins Detaill zu gehen, es ging um die Erzeugung des Futters).
Die Bereitschaft zur Umstellung und zum Umbau der Stallanlagen sah ich bei allen, mit denen ich gesprochen hatte.
Die Landwirte möchten gerne - nach eigener Aussage - eine artgerechte Haltung, doch ohne "Siegel" gibt es nicht mehr Geld. Und artgerechtere Haltung bedeutete SO für die um die Existenz kämpfenden Bauern unweigerlich einen geringeren Bestand - und noch weniger Geld.

Als Vegetarierin diskutiere ich in meinem Umfeld viel über das Thema Nutztierhaltung. So bin ich zu der festen Überzeugung gelangt, dass die Einführung eines neuen Siegels (sinngemäß) "aus tierschutzgerechter integrierter Lanwirtschaft" vom Verbraucher gut aufgenommen würde, 'Landwirten neue Perspektiven eröffnen würde und vor allem dem Tierschutz dienlich wäre.

Würden unsere Landwirte in ausreichender Menge zu angepassten (nicht billigen) Preisen "vernünftiges" Fleisch mit Siegel produzieren, ich vermute, dass das Nachfrageverhalten der Verbraucher dazu führen könnte, dass die tierquälerischen Massentierhaltungen bald der Vergangenheit angehören.

+65

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.