Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Jutta Wilkens am 25. Oktober 2010
4386 Leser · 77 Stimmen (-0 / +77)

Tierschutz

Das grausame Geschäft mit Affen

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Aigner,

ich hätte da mal eine Frage.

mit Entsetzen habe ich erfahren, dass Air France immer noch Affen aus tropischen Ländern für die Tierversuchsindustrie transportiert.

Eine aktuelle Untersuchung der britischen Organisation BUAV belegt, auf welch grausame Weise Langschwanzmakaken in Mauritius aus ihrer natürlichen Umgebung gefangen werden. Mütter und ihre Babys werden von einander getrennt, was für beide extrem traumatisch ist. Affen sind hoch intelligente, soziale Tiere mit komplexen Verhaltensmustern und psychologischen Bedürfnissen. Die Tiere aus ihren Familienverbänden zu reißen, sie unter katastrophalen Bedingungen zu halten und zur Zucht zu missbrauchen, um ihre Jungen einen qualvollen Tod im Labor sterben zu lassen ist einer zivilisierten Gesellschaft nicht würdig.

Meine Frage: Wie kann mann die Air France dazu bringen,
keine Affen mehr zu transportieren, denn das ist doch ein Verbrechen?

Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich riesig
freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Jutta Wilkens

+77

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.