Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Ernst Wachter am 03. Mai 2010
4365 Leser · 64 Stimmen (-6 / +58)

Verbraucherschutz und Verbraucherrechte

google

Sehr geehrte Frau Ministerin,

kann man nicht schlicht und einfach Bund, Länder und Kommunen sowie die beiden großen Kirchen, die Gewerkschaften und kommunale Wohnungsgesellschaften von Seiten des Ministeriums aufrufen, eben den Widerspruch gegen die Abbildung ihrer Häusern, Parks, Waldflächen, Sportanlagen, Spielplätzen etc. bei streetview einzulegen? Mit einer solchen Initiative ließe sich das Projekt durchaus unattraktiv machen und deutlich machen, dass man in Deutschland und mit Deutschland nicht so verfahren kann. Vielen Dank für Ihre Bemühungen, dieses Unternehmen in die Schranken zu weisen.
Herzliche Grüße

Ernst Wachter

+52

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.