Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Lutz Hasse am 27. Juli 2010
4370 Leser · 83 Stimmen (-5 / +78)

Verbraucherschutz und Verbraucherrechte

INEAS

Sehr gehrte Frau Aigner,

ich bin ein "DEUTSCHER" Verbraucher und habe bei INEAS für mien Privat-PKW eine KFZ- Versicherung abgeschlossen.
Mit diesem PKW muss ich jeden Tag zur Arbeit fahren und darf von meinem Lohn Steuern bezahlen.
Sicherlich wird von meinem Versicherungsbeitrag auch eine Versicherungssteuer abgeführt.
Auch für das zur Arbeit verbrauchte Benzin wird ein nicht unerheblicher Teil als Steuer an unseren deutschen Staat abgeführt.

Trotzdem muss ich feststellen:
ich habe zur Zeit kein Recht auf Schadensregulierung durch diese Versicherung, ....ich habe nur die Pflicht meine Prämie zu bezahlen.
Ich habe kein Sonderkündigungsrecht, obwohl mein Fahrzeug nicht mehr richtig versichert ist,.... nur Pflichten.
Der Anbieter hat es nicht für notwendig gehalten, mich über die Sonderreglungen zu informieren,
Newsletter werden aber weiterhin versandt!!!!!!!!!!!!!!!

Der Anbieter agiert weiterhin im Internet!!!!!!!

Leider hat sich bisher kein Politiker verantwortlich gefühlt, eine eindeutige Regelung zu schaffen. ( Die Notregelung ist seit mindestens 01.07.2010 in Kraft)

Wie werden wir deutsche Verbraucher durch Ihr Ministerium unterstützt und für die Zukunft vor einer Pleite eine Versichrung geschützt.

Es gibt in Deutschland ca 50000 Geschädigte.

Ich erhoffe trotz der Urlaube eine schnelle Antwort.

MfG

Lutz Hasse

+73

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.