Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Maria Koenen am 19. Oktober 2010
3835 Leser · 91 Stimmen (-2 / +89)

Gesunde Ernährung

Internetpranger für Lebensmittel

Sehr geehrte Frau Aigner,

nach meiner Auffassung brauchen wir keinen Internetpranger für Lebensmittel. Wir müssen ganz einfach ein Deutsches Reinheitsgebot für Lebensmittel haben. Made in Germany muss ein Exportschlager werden wie unser Bier.

Wir müssen die Höchsten Normen haben und uns nicht die niedrigsten von den anderen EU Ländern diktieren lassen.
Das Obst aus anderen Ländern ist stärker mit Schadstoffen belastet. Warum wird nicht mehr kontrolliert? Das schafft Arbeitsplätze. Sie haben eine Fürsorgepflicht für unsere Gesundheit.

Das Chemieessen macht uns krank. Es muss einfach verboten werden. Die Allergien werden immer mehr. Gesundes Essen ist wie Medizin. Die Gesundheitskosten durch Diabetes und Allergien sind sehr hoch. In Amerika und Kanada sind bestimmte Plastikflaschen verboten.
Warum werden immer mehr Menschen unfruchtbar?

Wie Deutschen sollen doch Kinder bekommen für die Rente!
Die Politiker haben kein Gesamtkonzept. Die Bürger haben ein Recht auf gesunde unverfälschte Lebensmittel. 80% der Bürger wollen das. Und es muss alles unverschlüsselt gekennzeichnet sein, gut lesbar.

Wir wollen bestimmen, was wir essen und nicht die Genfoodhersteller. Wie viele Lobbyisten sitzen in Ihrem Ministerium und in der EU? Wer bestimmt in Deutschland was wir essen? Sie, die Politiker, oder die Lebensmittelindustrie?

Mit freundlichen Grüßen

Maria Koenen

+87

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.