Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Armin Vollmers am 01. Juni 2011
3476 Leser · 66 Stimmen (-1 / +65)

Sichere Lebensmittel

Ist die EHEC-Epidemie vermeidbar gewesen?

Sehr geehrte Frau Aigner,

ich denke seit ein paar Tagen intensiv über die Ursachen der EHEC-Epidemie nach. Ich führe einen Familiengasthof in 3. Generation. Früher war es üblich, im Betrieb anfallende Speisereste zu sammeln und den Bauern in der Umgebung als Schweinefutter zur Verfügung zu stellen. Dies ist seit einiger Zeit nicht mehr so einfach möglich, da die Speisereste vorher erhitzt werde müssen um Bakterien abzutöten. Damit soll eine Ansteckung des Viehs durch mögliche bakterielle Verunreinigung vermieden werden. Das finde ich sinnvoll.

Der EHEC-Erreger ist ein pathogener Stamm eines Darmbakteriums, Hauptreservoir des Stammes sind Wiederkäuer wie Rinder. Die Bakterien werden mit der Gülle auf die Felder aufgebracht auf denen Lebensmittel angebaut werden. So können diese Bakterien sehr leicht in die Nahrungskette gelangen.

Nun meine Frage: Warum ist dies noch so erlaubt? Wenn ich die in Speiseresten enthaltenden Bakterien abtöten muss um die Schweine zu schützen, warum dürfen die Landwirte in Deutschland die Gülle mit allen Bakterien in die Nahrungsmittelkette einbringen ohne diesen Schritt? Ich weiß, das die Güllemengen sehr groß sind und eine Erhitzung sehr viel Geld kosten würde, aber hier sollte Verbraucherschutz doch klar vor wirtschaftlichen Interessen stehen. Leider ist dies in Deutschland nicht der Fall.

Die Niederlande sind da schon weiter, dort muss die Gülle druckerhitzt werden um mögliche Krankheitserreger abzutöten. Mit dem bescheidenen Effekt, das die Gülle nun nach Deutschland exportiert und ausgebracht wird, weil wir hier in meinen Augen im Thema Verbraucherschutz mittlerweile Entwicklungsland-Niveau haben.

Kann man da nichts machen?

Mit freundlichen Grüßen

+64

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.