Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Doris Zander am 15. März 2011
3977 Leser · 85 Stimmen (-3 / +82)

Ländliche Räume

Keine Biogasanlage in Flieth

Sehr geehrte Bundslandwirtschaftsministerin Aigner,

ich habe eine Frage an Sie und bitte um Unterstützung:
am 18.2. konnte ich im Uckermark Kurier nachlesen dass Sie die Förderung von Biogasanlagen kappen wollen. Wir leben mit Zweitwohnsitz in Flieth-Stegelitz in der Uckermark im Biosphärenreservat. Die Steinhoffgruppe plant neben ihren bereits 50 (!) Untergruppen eine weitere Biogasanlage am Dorfrand in Flieth zu bauen. Einige Bewohner in Flieth und Freunde die sich mit dem Ausmass der unverantwortlich eingereichten Subventionen für Biogasanlagen beschäftigt haben, verstehen dass die ursprünglich gute Idee einer Biogasanlage aus dem Ruder gelaufen ist (immenser LKW Verkehr, Geruchsbelästigung, Monokulur, Subventionsbetrug - hält nicht was vesprochen wurde -siehe bitte auch SPIEGEL Artikel "Die gelbe Plage 50/2010"). Wir haben einen Blog eingerichtet auf dem kurz und knapp beschrieben wird wie sich die Situation darstellt (inkl. eines Videobeitrags des SWR): http://flieth21.wordpress.com/. Die Steinhoffgruppe verspricht Arbeitsplätze (verschwindend gering) und nutzt ihre Lobbyarbeit zur Zustimmung eines weiteren Baus. Um eine Biogasanlage zu befeuern wird leider statt einer guten Landwirtschaft eine Monokultur gezüchtet. Wir bitten Sie von ganzem Herzen um Unterstützung die Monokultur von Mais und Gerste zu stoppen. In unserer Nachbarschaft sterben zurzeit Bienenstämme – es ist ja bekannt, dass Bienen unter dem Anbau von Monokulturen sehr leiden und an Kraft verlieren... es wird im Sommer wieder heftig auf den Feldern gesprüht, was eine zusätzliche Belastung für Mensch und Tier ist. Im Übrigen ist der Geruch auch bei geschlossenen Biogasanlagen unerträglich...

Werden Sie den weiteren Bau von Biogasanlagen (in Flieth) untersagen und die damit zusammenhängenden Subventionen stoppen?

Mit freundlichen Grüßen

Doris Zander

+79

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.