Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Gabriel Rusu am 31. Januar 2011
4134 Leser · 75 Stimmen (-0 / +75)

Gesunde Ernährung

Kommt der Fischgift-Skandal?

Sehr geehrte Frau Ministerin Aigner,

mein Name ist Gabriel Rusu und ich bin der Vorstand von White Sturgeon Inc. ein Unternehmen der Fischbranche.

Der Dioxin Skandal scheint mehr oder weniger "abgearbeitet".

Laut Statistiken von Fischmagazin wird demnächst ein Fischgiftskaldal folgen.

Fast täglich gibt es neue Veröffentlichnungen.

Eigentlich wäre die Förderung von Bio-Fischzucht aus Teichbetriebe in Deutschland eine sinnvolle und gesunde Alternative. Aber leider passiert in Deutschland genau das Gegenteil. Bestehende kleine Fischzuchten können kaum noch produzieren, weil die Landratsämter keine Ausbaumaßnahmen mehr genehmigen.

Ohne notwendige Ausbaumaßnahmen können kleine Teichwirtschaften die Vorschriften der Lebensmittelgesetze nicht einhalten .... folglich werden kleine Betriebe in die Insolvenz betrieben.

Statt gesunde Fische für die Verbrauchen produzieren zu dürfen hat uns das Landratsamt Hof vertreten durch Herr Hohenberger (Oberregierungsrat) und Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Münchberge vertreten durch Herr Landwirtschaftsdirektor Just de facto Arbeitsverbot erteilt. Bio Fischproduktion in Naturteiche - ohne Einsatz von Hormone und Wachstumsbeschleuniger ist unerwünscht !

Wir können diese Politik nicht mehr nachvollziehen!
Hat die Binnenfischerei in Deutschland keine Chanche mehr?

Mit freundlichen Grüßen
Gabriel Rusu

Anlage
Auszug aus der Statistik
Das Schnellwarnsystem der Europäischen Kommission (RASFF)
http://www.fischmagazin.de/schnellwarnungen.htm

+75

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.