Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Walter Lukas am 07. April 2010
3535 Leser · 93 Stimmen (-13 / +80)

Agrarsozialpolitik und Förderung

Kommt Genmais doch nach Deutschland?

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Aigner,

vor kurzem hat die EFSA gentechnisch veränderte Maislinien von Monsanto zum Import freigegeben.

Meine Frage lautet:
Wird der Bescheid von Ihnen im Jahr 2009 zum Anbauverbot von Monsanto-Genmais dadurch ausgehebelt und der Bevölkerung - die mit einer Mehrheit von über 77 % gegen genmanipulierte Pflanzen sind - doch diese veränderten Produkte aufgezwungen, zum Wohle nur einiger Weltmachtkonzerne?

Ich als begeisterter Hobby-Imker sehe eine nicht unerhebliche Gefahr für die Bienen und für die Vermarktungsmöglichkeit gesunder Lebensmittel wie Honig u.a. Die Genmanipulation durch den Menschen betrachte ich als schwerwiegenden Eingriff in die Natur und in die Evulationsgeschichte. Woher nehmen die jetzigen Wissenschaftler die Sicherheit, nicht nach einer Generation als "Vergifter" der Umwelt gebranntmarkt zu werden? Siehe dazu die Erkenntnisse mit DDT, Contergan und vielen anderen Errungenschaften der Menschen, die nach etlichen Jahren als äußerst gefährlich eingestuft werden.

Mit freundlichen Grüßen
W. Lukas

+67

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.