Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Monika Zehler am 23. Mai 2011
3180 Leser · 79 Stimmen (-1 / +78)

Verbraucherschutz und Verbraucherrechte

Lebensmittel die im Müll landen

Sehr geehrte Frau Aigner,

es wird der Eindruck vermittelt, dass die Verbraucher Tonnen von Lebensmitteln wegwerfen. Das stimmt mit Sicherheit so nicht. Ist bekannt dass die großen Ketten wie Aldi, Lidl, Kaufland und Real von den Lieferanten und Fahrern (z.B. Brotfahrern) verlangen, dass diese die Regale und Lager in ihren Märkten vollstopfen mit Waren? Diese Waren können und werden in den Massen nicht verkauft. Der Fahrer, der die Waren anliefert, muss ja die Retoure tragen. Es ist eine unglaubliche Arroganz dieser Ketten von den Lieferanten dieses zu verlangen, obwohl diese nicht verkaufte Ware z. B. bei Aldi, täglich komplett ausgewechslt werden muss um anschließend im Kontainer zu landen. Solch eine Verschwendung von Lebensmitteln muss angeprangert werden. Mein Mann ist ein solcher Lieferant und leidet täglich unter diesen Zuständen denen er hilflos augeliefert ist. Mit Rücksicht auf ihn bin ich noch nicht an die Presse und andere Medien gegangen. Denn wenn er seinen Arbeitsplatz los ist nützt uns das auch nichts. Aber dieser Zustand ist unerträglich geworden und macht ihn und mich krank. Haben Sie die Möglichkeit darauf einzuwirken und vor allem diese Praktiken der Ketten in den Medien anzuprangern?

Mit freundlichen Grüßen
Monika Zehler

+77

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.