Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Linus Schneider am 11. Oktober 2010
3830 Leser · 91 Stimmen (-2 / +89)

Verbraucherschutz und Verbraucherrechte

Telefonkarten / Guthabenkarten

Sehr geehrte Frau Aigner,

es werden Telefonkarten von verschiedenen Unternehmen angeboten ( für z.B. 2,50; 5,00; 10,00 u.s.w. Euro Wertstellungen) für Auslandstelefohnnate.

Meine Fau und ich haben von zwei Firmen solche Karten für 5,00 Euro erworben ( IDT und City Life ) um von unserem Festanschluss nach Sri Lanka zu telefohnieren. Wir konnten jeweils nur ein Gespräch führen. Obwohl noch Guthaben auf den Karten waren ( laut Ansage z..B. noch 2,80 Euro ) und die Karten eine Gültigkeit von 30 Tagen aufwiesen, konnten wir mehrere Tage später keine Gespräche führen, da von der Telefongesellschaft eine Ansage vom Band lief, dass die Guthaben aufgebraucht sei.

Diese Vorgehensweise ist für mich unverständlich und stellt in meinen Augen eine Piraterie der Telefohngesellschaft dar.
Dies ist doch nicht rechtens?

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich dieser Angelegenheit annehmen würden.

Mit freundlichen Grüßen

Linus Schneider

+87

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.