Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor M. Michelbrink am 06. Mai 2010
5107 Leser · 55 Stimmen (-2 / +53)

Verbraucherschutz und Verbraucherrechte

Textilien aus sog. Billiglohnländern

Sehr geehrte Frau Aigner,

vor einiger Zeit habe ich mich entschieden, keine Produkte mehr bei H&M zu kaufen, da in den meisten dort verkauften Textilien der Hinweis "Made in Bangladesh" steht und ich dies nicht mehr unterstützen möchte.

Bei der Konkurrenz (konrekt C&A) steht dieser Hinweis zwar nicht in den Kleidungsstücken, ich habe aber gehört, dass diese Firma ihre Artikel ebenfalls in sog. Billiglohnländern produzieren lässt.

Wie kann ich hierzu nähere Informationen erlangen?
Ist eine Kennzeichnungspflicht für diese Branche geplant?

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Marion Michelbrink

+51

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.