Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer, der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher hier leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht werden. Die Beantwortung ist geschlossen. Nutzen Sie bei Fragen an das BMELV gerne künftig die Internetseite des BMELV: www.bmelv.de

Archiviert
Autor Werner Liebisch am 06. Juli 2011
3761 Leser · 21 Stimmen (-0 / +21)

Landwirtschaft

Versuch mit Futterhanf

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Aigner,

in den letzen Jahren wurden immer wieder in der Landwirtschaft verwendete Chemikalien verboten, die zuvor jahrelang als bedenkenlos galten.

Im Nachhinein hat sich herausgestellt daß die Natur doch komplexer ist, als manch Hersteller dieser Mittel sich wünscht.

Das selbige Schicksal droht nun Pestiziden die Glyphosat enthalten, bis vor kurzem fast nur in "Roundup" enthalten, wo der Patentschutz für diesen Wirkstoff nun ausgelaufen ist, firmiert dieser Wirkstoff nun unter diversen anderen Handelsbezeichnungen.

Hat es Sinn und Zweck immer wieder Chemikalien auszubringen die sich im Nachhinein als doch nicht so harmlos herausstellen?

Bis 2005 in der Schweiz Futterhanf verboten wurde, hatten die Landwirte die diesen verfütterten eigentlich durchwegs positive Erfahrungen zu vermelden: weniger Tierärzte, weniger Antibiotika, weniger Chemikalien oder zum Teil gar keine.

Ein einziger gar nicht wissenschaftlicher Versuch an einer Kuh!! und eine absurde Anzeige in einer Schweizer Tageszeitung hatte dieses Verbot ausgelöst.
Welche Interessen da wohl dahinterstecken mögen?

Auch in den Niederlanden läuft derzeit ein Versuch mit Landwirten, die Futterhanf auch an Milchkühe verfüttern.

Wären sie bereit hier in Deutschland auch einen Versuch mit Futterhanf zu starten unter ihrer Aufsicht?

Auch unter Beteiligung anderer unabhängiger Wissenschaftler?

Könnte man so einen Versuch in unserer Gemeinde durchführen?

Nicht weit weg von Bonn, hügelig (Erosion).

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen

Mit freundlichen Grüssen

Hochachtungsvoll

Werner Liebisch

+21

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.