Beantwortet
Autor Sabine Vollmer am 18. Dezember 2015
2132 Leser · 6 Stimmen (-0 / +6)

Sonstige Themengebiete

Gefahr

Sehr geehrte Damen und Herren,

gibt es eigentlich Überlegungen wie mit Terroranschlägen auf Stromtrassen umgegangen werden würde?

Wie lange würde es dauern um die Stromversorgung wiederherzustellen falls in Deutschland zum Beispiel eine Haupttrasse (wie kürzlich auf der Krim) gesprengt werden würde?

Gibt es hier Grund zur Sorge?

Viele Grüße und ein frohes Fest
Sabine Vollmer

+6

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Thomas Wiede am 23. März 2016
Thomas Wiede

Sehr geehrte Frau Vollmer,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ein Grundsatz bei der Netzplanung ist die sogenannte „n-1-Sicherheit“. Sie besagt, dass auch bei höchsten Übertragungs- und Versorgungsaufgaben die Sicherheit des Netzes dann gegeben ist, wenn eine Komponente ausfällt. Sollte nun eine Leitung ausfallen, so würden andere Leitungen die Versorgung wie eine Art Bypass mit übernehmen. Dabei ist der Grund des Ausfalls zunächst zweitrangig.

Die Ausfalldauer einer Leitung richtet sich natürlich immer nach Art der Beschädigung und lässt sich nicht pauschal beziffern. Den Austausch von z.B. beschädigten Leiterseilen bei einer Freileitung können wir relativ kurzfristig vornehmen.

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas Wiede