Beantwortet
Autor Günter Ostendarp am 14. August 2015
1911 Leser · 3 Stimmen (-0 / +3)

Projekt: Gütersloh-Osnabrück

Konflik eines neuen LTE Mast in der Plantrasse

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Bezug auf die Trassenplanung im Bereich Umgehung Borgloh stellt sich mir als Betroffener bei Variante A, die Frage, in wie weit kollidiert der derzeit in Bau befindliche LTE Mast von Vodafone mit den Alternativtrasse B und C.

Vielen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Günter Ostendarp

+3

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Arndt Feldmann am 19. Oktober 2015
Arndt Feldmann

Sehr geehrter Herr Ostendarp,

haben Sie vielen Dank für Ihre Mail und Ihr damit verbundenes Interesse an unseren Projekten.

Wir befinden uns derzeit im Bereich von Lüstringen bis zur Landesgrenze von Niedersachsen/ NRW im Raumordnungsverfahren. Das heißt, dass wir unsere aktuellen Planungen grundsätzlich auf einer „höheren Ebene“ vornehmen: Das Verfahren hat die Aufgabe, die Übereinstimmung unseres Vorhabens mit den Zielen und Grundsätzen der Raumordnung und der Landesplanung zu überprüfen. Inhalt sind somit ökonomische, ökologische, kulturelle und auch soziale Aspekte. Erst in einem späteren Schritt, dem Planfeststellungsverfahren, werden wir innerhalb des von der Genehmigungsbehörde identifizierten Vorzugskorridors unsere Masten planen.

Daher ist Ihr Hinweis für die spätere Planung sehr wichtig.

Mit freundlichen Grüßen

Arndt Feldmann