Archiviert
Autor Heico Schulz am 29. Juni 2015
1053 Leser · 2 Stimmen (-0 / +2) · 0 Kommentare

BER - Allgemein

BBI

Hallo und Guten Tag,

mich ärgert es maßlos, das wenn Maschinen aus unterschiedlichen Gründen Berlin ( Nachtflugverbot ) nicht mehr anfliegen dürfen, umgeleitet werden wie z.B. nach Leipzig, Hannover oder auch Rostock.
Das sind oftmals Geschäftsleute, die BB ( Berlin-Brandenburg ) dann nicht mehr erreichen können, da auch die Zugverbindung um nach Berlin zu gelangen Nachts eingeschränkt sind.

Hier wäre doch der ehemalige Russische Militär Flughafen Eberswalde / Finow ( nur 50 Km nordöstlich von Berlin ) die bestes Lösung gewesen, zumal hier auch schon kleine Maschine mit div. Prominente Persönlichkeiten landen, da Tegel diese nicht auch noch aufnehmen kann, da keine Abstellplätze mehr zur Verfügung stehen, was ich allerdings auch nicht nachvollziehen kann, da auf den Militärischen Bereich genügend Fläche zur Verfügung steht um dort Maschinen abzustellen.
Ich bin Anwohner von Tegel und kann das täglich miterleben, daß dort oftmals nur wenige Staatsoberhaupt / Luftwaffen-Maschinen abgestellt sind und diese in der Regel sich dort nur Stundenweise aufhalten. Die ganze Militärische Seite bis hin zum Waldende ( Bernauer Str. ) wo die Lufthansa Maschine 707 abgestellt ist, könnte man nutzen um div. Maschinen zu parken. Also Platz ist genügend vorhanden, man muß es nur nutzen !

Eberswalde hatte den Antrag schon vor langem in Potsdam gestellt den Flughafen für größere Maschine auszubauen, zumal auch Ryanair dort investieren wollte.
Der Antrag wurde wie Sie auch wissen abgelehnt, da man eine Konkurrenz zu BBI nicht wollte.
Wäre schön, wenn man den Gedanken Eberswalde als ausweich- Airport noch einmal überdenke würde.

Mit freundlichen Gruß

+2

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.