Beantwortet
Autor Andreas Michels am 21. August 2015
1793 Leser · 2 Stimmen (-0 / +2) · 0 Kommentare

BER - Finanzen

Korruption

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie ich hörte, hat die Flughafengesellschaft Anzeige gegen Siemens wegen Betrugsverdachts gestellt. Der Betrag in Höhe von ca. 1,9 Mio € ist für den Flughafen zwar nur ein Tropfen auf dem heißen Stein im Vergleich zu den stetig wachsenden Ausgaben, aber immerhin mal eine andere Einnahmequelle als unsere Steuern.

Da es sich um ein laufendes Verfahren handelt, können Sie wahrscheinlich noch keine konkreten Angaben dazu machen, aber wie hoch schätzen Sie die Erfolgsaussichten ein, die oben genannte Summe wirklich zurückzuerhalten? Oder ist vielleicht sogar noch mehr drin? Wer weiß welche anderen Unternehmen noch "versehentlich" zu hohe Rechnungen ausgestellt haben?!

+2

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
vom BER am 09. September 2015
BER

Sehr geehrter Herr Michels,

vielen Dank für Ihre Frage. Wie Sie richtig anmerken, handelt es sich um ein laufendes Verfahren. Die FBB hatte in Abstimmung mit dem Chief Compliance Officer der Siemens AG Strafanzeige wegen des Verdachts des Betruges erstattet. Darüber hatten wir in einer Pressemitteilung vom 17.08. berichtet. Wir bitten um Verständnis, dass wir die nächsten Schritte der Staatsanwaltschaft Cottbus abwarten müssen und diese hier nicht kommentieren können. Wir hoffen, dass wir bald mehr dazu mitteilen können.

Gerne können Sie unseren Politikbrief abonnieren, in dem wir monatlich über die Entwicklungen am BER informieren: http://www.berlin-airport.de/de/unternehmen/aktuelles/pol...

Vielen Dank und Grüße
Ihre Flughafen Berlin Brandenburg GmbH