Liebe Nutzerinnen und Nutzer von direktzu.de/buergerdialog-hessen, vielen Dank für Ihr Interesse, Ihre Ideen und Ihre Vorschläge. Diese Plattform ist seit Ablauf des Projektzeitraums archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Beantwortet
Autor Sven Wohlgemuth am 18. Juni 2013
10356 Leser · 0 Stimmen (-0 / +0) · 0 Kommentare

Forschung

Sicherheit und Datenschutz mit dem neuen Personalausweis

Sehr geehrte Damen und Herren,

"Der neue Personalausweis - Meine wichtigste Karte". Mit diesem Motto wird für den neuen Personalausweis auch als Mittel für eine einfache und sichere Kommunikation im Internet geworben. Sicherheit, Datenschutz und Benutzerfreundlichkeit sind jedoch je nach Schutzziel und Benutzergruppe unterschiedlich. Weiterhin zeigen aktuelle Studien - so zum Beispiel die acatech-Studie zu Internet Privacy http://www.acatech.de/privacy und die Studie des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVISI) zu Internet-Milieus in Deuschland https://www.divsi.de, dass den meisten Personen die größte Sorge Bedrohungen durch einen Missbrauch von persönlichen Daten bereitet.

Welche Initiativen und Veranstaltungen unterstützt das Bundesland Hessen zu dieser Thematik, gerade mit dem Hintergrund des Hessischen Datenschutzgesetzes als das weltweit erste formelle Datenschutzgesetz? Beispielsweise unterstützt das Bundesministerium des Innern zu diesem Thema die Open-Source-Community "PersoApp" https://www.persoapp.de.

Welche Forschungsausrichtung verfolgt das Bundesland Hessen zu Sicherheit und Privatsphäre angesichts dieser neuen Vertrauensinfrastruktur? Mechanismen zum Schutz der Privatsphäre bestehen, werden jedoch kaum eingesetzt. In der Presse wird aktuell der Ruf nach Transparenz laut. Sind Informationsveranstaltungen für Bürgerinnen und Bürger zu dieser Thematik geplant?

Ich möchte Sie doch kurz um Information zu der Ausrichtung des Bundeslandes Hessen zu diesem gesellschaftlichen Thema bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Sven Wohlgemuth

0

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von der Ministerin für Wissenschaft und Kunst am 08. Juli 2013
Eva Kühne-Hörmann

Sehr geehrter Herr Wohlgemuth,

die Hessische Landesregierung hat nicht zuletzt mit dem Forschungsförderungsprogramm LOEWE eine Möglichkeit geschaffen, damit Hochschulen und Forschungseinrichtungen Projekte in wichtigen Schlüsseltechnologien realisieren. Dazu zählt auch der gesamte Bereich der Datensicherheit. Mit Unterstützung des Landes konnte insbesondere in Südhessen in den vergangenen Jahren in diesem Forschungsfeld große Fortschritte erzielt werden.

Beispielhaft ist das LOEWE-Forschungszentrum CASED (Center for Advanced Security Research Darmstadt) in Darmstadt – ein Verbund von Wissenschaftlern der Technischen Universität Darmstadt, der Hochschule Darmstadt sowie des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie (SIT). Die Expertise von Informatikern, Ingenieuren, Physikern, Juristen und Betriebswirten wird nun unter einem Dach gebündelt, um innovative Sicherheitslösungen für die wichtigsten Wachstumsbereiche der Informationstechnologie zu erforschen, prototypisch zu entwickeln und in die Anwendung und wirtschaftliche Nutzung zu bringen. CASED hat sich seit seiner Gründung vor 5 Jahren zu einem Forschungszentrum von internationalem Renommee entwickelt. CASED wird vom Land Hessen mit fast 30 Millionen Euro unterstützt. Weitere Informationen einschließlich Veranstaltungshinweisen zum Thema finden Sie unter: www.cased.de.

Neben diesen Forschungsaktivitäten werden auch seitens des Hessischen Datenschutzbeauftragten regelmäßig Veranstaltungen und Schulungen zum Thema Datenschutz und Datensicherheit angeboten. Informationen hierzu finden Sie unter www.datenschutz.hessen.de

Mit freundlichen Grüßen

Eva Kühne-Hörmann

Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst