Liebe Nutzerinnen und Nutzer von direktzu.de/buergerdialog-hessen, vielen Dank für Ihr Interesse, Ihre Ideen und Ihre Vorschläge. Diese Plattform ist seit Ablauf des Projektzeitraums archiviert. Sie können daher keine Beiträge veröffentlichen oder bewerten. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen Ihnen jedoch weiterhin zu Ihrer Information zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiviert
Autor R. Wisniewski am 06. Dezember 2012
5606 Leser · 0 Stimmen (-0 / +0) · 0 Kommentare

Sicherheit und Recht

Verfolgung von opferloser Straftat

Sehr geehrte Damen und Herren,

Eine Tat, wo es keine Geschädigte gibt ist keine Initiation der Aggression. Dadurch ist die Reaktion des Staates keine Verteidigung im Interesse der Geschädigten, sondern eher ein Angriff auf den Einzelnen und seine Grundrechte.

Wo kommt die morale Legitimation des Staates für die Verfolgung von opferlosen Straftaten her?

Im Vorfeld möchte ich anmerken, das die Legitimation durch die Mehrheitsbestimmung (Demokratie) unzureichend ist. Die Abstimmenden können nur die Rechte delegieren, die sie selbst besitzen. Die Wähler haben aber selbst kein Recht die Gewalt zu initiieren.

Wo kommt es also her?

0

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.