Der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht oder bewertet werden. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Beantwortet
Autor Ariane Sommer am 29. März 2008
6127 Leser · 387 Stimmen (-25 / +362)

Bundestagspräsident

Ihr Dienstwagen

Sehr geehrter Herr Lammert,

der Bundestag ist ja in Sachen ökologische Energieversorgung tatsächlich vorbildlich. Bei einem Besuch des Reichstagsgebäudes wurde mir die innovative Strom- und Wärmeversorgung näher erläutert und ich war ganz begeistert. Ich lese des Öfteren, dass noch weitere Schritte geplant sind. Deshalb möchte Ihnen eine Frage stellen, die mir schon lange auf der Zunge brennt:

Wann werden endlich klimafreundliche, sparsame Kleinwagen als Dienstwagen verpflichtend eingeführt und welches Fabrikat/Modell hat Ihr Dienstwagen?

Der Klimaschutz sollte uns allen sehr am Herzen liegen finde ich und nach der Einführung der Ökoplakette für den Berliner Innenstadtraum sind nun einmal wieder die Abgeordneten am Zug finde ich.

Herzliche Grüße

Ariane Sommer

+337

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
aus dem Bundestag am 30. Mai 2008
Bundestagspräsident

Sehr geehrte Frau Sommer,

es freut uns, dass die in den Gebäuden des Deutschen Bundestages eingesetzte Technik zur Energieerzeugung und -versorgung Sie begeistert hat. Selbstverständlich setzt der Deutsche Bundestag auch im Bereich des Fahrdienstes für die Abgeordneten und das Präsidium des Deutschen Bundestages möglichst moderne und umweltfreundliche Technik ein. Die vom Präsidenten des Deutschen Bundestages genutzten Fahrzeuge müssen jedoch nicht nur als Transportmittel für nicht selten weite Wege, sondern wegen des hohen Zeitdrucks stets auch als Arbeitsplatz zum Studium von Akten etc. dienen können. Zudem müssen sie genügend Raum bieten, um neben dem Präsidenten auch Begleitpersonen sowie Gepäck aufnehmen zu können. Dass dies eine gewisse Größe der Fahrzeuge voraussetzt, liegt auf der Hand. Schließlich müssen die vom Bundestagspräsidenten genutzten Dienstwagen auch erhöhte Sicherheitsanforderungen erfüllen. Die deswegen notwendige Panzerung bedingt ein erhöhtes Gewicht, welches wiederum eine angemessene Motorisierung erforderlich macht.

Nähere Informationen über das Energiekonzept des Deutschen Bundestages lassen sich übrigens im Internet unter http://www.bundestag.de/bau_kunst/bauwerke/energie/index.... abrufen.

Mit freundlichen Grüßen

Abteilung Presse und Kommunikation