Der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht oder bewertet werden. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Beantwortet
Autor Alexander Schmidt am 18. August 2009
3962 Leser · 145 Stimmen (-0 / +145)

Aktuelles

Internetauftritt des Bundestages

Sehr geehrter Herr Dr. Lammert,

wie ich diversen Medien entnehmen konnte, wurde der Internetauftritt des Bundestages (bundestag.de) erneuert.

Diese Erneuerung soll um die 300.000 Euro gekostet haben.

In welche Leistungen wurde diese Summe investiert?
Wie rechtfertigen Sie im Allgemeinen diese Summe?
Denn zugegebenermaßen finde ich die Kosten für eine Internetseite einfach viel zu hoch.

Hätte man das Geld nicht sinnvoller investieren können?

Mit freundlichem Gruß

A.Schmidt

+145

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
aus dem Bundestag am 24. September 2009
Bundestagspräsident

Sehr geehrter Herr Schmidt,

die Internetseite des Deutschen Bundestages wird jeden Monat von etwa dreieinhalb bis vier Millionen Interessierten genutzt. Fünf Jahre nach der letzten umfassenden Anpassung war eine vollständige Überarbeitung sowohl technisch nötig geworden, als auch – wie viele Rückmeldungen und Anregungen von Nutzern zeigten – aus Gründen einer besseren Benutzerfreundlichkeit geboten.

Ziel der Überarbeitung war es, den Internetauftritt des Bundestages übersichtlicher, aktueller und einheitlicher zu gestalten und den Zugang zu Informationen zu erleichtern. Die neue Internetseite ist zielgruppenspezifisch aufgebaut und nicht mehr wie zuvor ausgerichtet an der Organisationsstruktur des Bundestages. Die Startseite wurde mit dem direkten Zugang zu Live-Übertragungen von Plenarsitzungen oder öffentlichen Ausschusssitzungen aktueller gestaltet. Dort findet sich nun auch der Hinweis auf Online-Petitionen, so dass es Bürgern erleichtert wird, öffentliche Petitionen mitzeichnen oder sie in Foren zu diskutieren. Das Informationsangebot über die Ausschüsse und über die Abgeordneten wurde ausgebaut, der Zugang zu Datenbanken und Archiven überarbeitet.

Die Kosten für den neuen Internetauftritt belaufen sich auf rund 290.000 Euro. Es handelt sich um eine grundlegende Überarbeitung mit neuem Layout und neuen Strukturen. Entsprechend komplex sind die Aufwendungen. Die Kosten dafür bewegen sich durchaus im Rahmen des Üblichen und konnten durch die im Haushalt veranschlagten Mittel getragen werden.

Sollten Sie Kritik oder Anregungen zu bestimmen Aspekten des Internetauftritts haben, können Sie uns dies gerne über die Seite www.bundestag.de mitteilen. Auch eine Nutzerumfrage ist geplant.

Abschließend noch der Hinweis auf einen besonderen Service: Die Onlineredaktion aktualisiert noch in der Wahlnacht vom 27. September alle biografischen Angaben der neuen Mitglieder des Bundestages in der 17. Wahlperiode.

Mit freundlichen Grüßen
Abteilung Presse und Kommunikation