Der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht oder bewertet werden. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Beantwortet
Autor K. Kreikemeier am 20. März 2008
4664 Leser · 224 Stimmen (-1 / +223)

Sonstiges

Liveübertragungen der Bundestagsdebatten

Sehr geehrter Herr Bundestagspräsident,

als Frührentner verfüge ich über reichlich Tagesfreizeit. Um nicht über triviale Sendungen der privaten TV-Sender in die Fänge der Werbeindustrie zu geraten, bin ich als politisch interessierter und engagierter Bürger bei der Suche nach Zeitvertreib beim Dokumentationskanal Phönix gelandet.

Seit Jahren verfolge ich mit großem Interesse die Übertragungen der Debatten des Deutschen Bundestages. Um diese noch interessanter zu gestalten, würde ich es sehr begrüßen, wenn die jeweilige Redezeit des /der Abgeordneten im TV-Bild (rechts oben) rückwärtslaufend eingeblendet würde. Diese Möglichkeit gibt dem interessierten Bürger die Information über die Gesamtdauer der genehmigten Redezeit und informiert auch durch die rückwärtslaufende Uhr über die Fairness des amtierenden Präsidiums beim Einschreiten gegen Überziehungen.

Mit dem Sender Phönix habe ich über mein Ansinnen bereits kommuniziert. Dort hat man mich zuständigkeitshalber an Sie verwiesen.

Ich bitte Sie sehr herzlich zu prüfen, ob es möglich ist, meinem Wunsch zu entsprechen. Technisch dürfte dies für Phönix kein Problem sein. Die konkrete Frage lautet also: Ist es möglich bei TV-Übertragungen der Bundestagsdebatten die Gesamt- und Restredezeit einzublenden?

Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen.

Mit den besten Wünschen für das bevorstehende Osterfest
verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Klaus Kreikemeier

+222

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
aus dem Bundestag am 02. Mai 2008
Bundestagspräsident

Sehr geehrter Herr Kreikemeier,

wir freuen uns über Ihr Interesse an den Fernsehübertragungen der Sitzungen des Deutschen Bundestages. Nach Auskunft von Phoenix würde eine Einblendung der Redezeit einen hohen technischen und personellen Mehraufwand bedeuten. Dieser stünde in keinem angemessenen Verhältnis zu dem damit verbundenen Informationsgewinn.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können seit 2002 über die Internetseite des Bundestages (www.bundestag.de/live/index.html) alle Plenardebatten und eine Vielzahl öffentlicher Ausschusssitzungen, Anhörungen sowie Veranstaltungen der Fraktionen unkommentiert und in voller Länge verfolgen. Dieses Internet-Parlamentsfernsehen bietet als besonderen Service einen eigenen Videotext an, dem auch die Redezeiten der Abgeordneten entnommen werden können (Videotextseite 111).

Mit freundlichen Grüßen

Abteilung Presse und Kommunikation