Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Otto Niemayer am 29. September 2011
4761 Leser · 76 Stimmen (-57 / +19)

Erzbistum Köln

"Anti-Papst-Besessenheit"

Sehr geehrte Kardinal Meisner,

Sie kritisieren die „Anti-Papst-Besessenheit“ der Deutschen. Und dann vergleichen Sie das mit Jesus:

"Mich erinnert das manchmal daran, wenn Jesus gekommen ist und Besessene waren da. Da fingen die Geister, die die Menschen in Besitz genommen haben, an zu schreien: Was haben wir mit Dir zu schaffen! Und dann hat Jesus die Geister ausgetrieben."

Das finde ich doch etwas übertrieben. Den Papst mit Jesus zu vergleichen …

Und gerade mal 20.000 – 40.000 Papstgegner haben demonstriert. Das sollte doch wohl in einem demokratischen Land wie Deutschland möglich sein?

Welche Geister sollte der Papst in Deutschland austreiben? Die Kritiker der katholischen Kirche? Kritiker die tatsächliche Missstände der Kirche anprangern?

Sind das für Sie Geister die man austreiben muss? Und wie stellen Sie sich das vor?

MfG

-38

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.