Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Stephan Gerrer am 14. Oktober 2011
6382 Leser · 403 Stimmen (-172 / +231)

Erzbistum Köln

Der Staat zahlt über 400 Mio für Kirchengehälter?

Lieber Kardinal Meisner,

ich lese gerne die Beiträge und Ihre Antworten auf dieser Plattform. Leider finde ich, das zu wenige "normale" Fragen beantwortet werden.

Ich denke aber das wird sich mit der Zeit einspielen.

Meine Frage ist auch keine "normale Frage" aber ich bin gerade auf diese Thematik gestoßen und sie beschäftigt mich sehr:

Warum erhält die Kirche in Deutschland noch immer ca. 450 Mio. Euro aus dem Staatshaushalt?

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,699422,0...

Dieser Staatsleistungen datieren aus Verträgen die älter als 200 Jahre sind

http://de.wikipedia.org/wiki/Staatsleistung

und noch immer erhalten die Kirchen in Deutschland von ALLEN Steuerzahlern enorme Summen (neben der Kirchensteuer).

Halten Sie dieses Gesetz noch für zeitgemäß? Gerade in Zeiten wo der Staat sparen muss? Plagt sie kein schlechtes Gewissen?

Finden Sie nicht, das die Kirche auch finanziell unabhängig sein sollte?

Mit freundlichen Grüßen

+59

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.