Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Eva Scherrer am 24. Dezember 2013
2784 Leser · 8 Stimmen (-6 / +2)

Gesellschaftliche Fragen

Ehrenamt und Hartz IV

Sehr geehrter Herr Kardinal Meisner,
Sie propagieren das Ehrenamt, das ist richtig!
Sie haben sich noch nicht zu der Hartz IV Gestzgebung, der Sanktionspraxis gegenüber "Hartzer" und deren Kinder geäußert. Wie kann ich ehrenamtlich in einer Institution dienen, die selbst Leiharbeit für gut befindet, die Löhne damit drückt, die es zuläßt, dass die Finanzindustrie über das Geld herrscht. Karitas! Die Kirche kann gern für viel Geld Paläste bauen, das schafft Arbeitsplätze und die Menschen haben Teil daran.
Warum nehmen Sie nicht öffentlich Stellung zu den menschenrechtswidrigen Praktiken der Jobcenter?
Von einer Institution, die das Ehrenamt einfordert, erwarte ich auch eine klare Position zu Verletzungen der Menschenwürde, wir sie in der Hartz IV-Gesetzgebung täglich stattfinden.
Hier möchte ich auch bewußt an das Verhalten der katholischen Kirche in Deutschland während der Hitlerzeit erinnern. Bestimmte Parallelen in der Arbeit der Staatsdiener/Angestellten und der Reaktion der Kirche sind unverkennbar.
Mit weihnachtlich-traurigen Grüßen
Eva Scherrer

-4

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.