Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor H. Schröder am 19. Dezember 2011
2967 Leser · 33 Stimmen (-29 / +4)

Erzbistum Köln

Gesangsauswahl bei Gottesdiensten

Sehr geehrter Herr Kardinal Meissner,

seit einigen Jahren ist in der Messfeier eine Renaissance alter lateinischer Choräle erkennbar. Ich finde es gut, dass die alten Gesänge nicht in Vergessenheit geraten, empfinde diese jedoch mittlerweile als etwas zu viel des Guten.

Besonders in der Adventszeit ist es bedauerlich, wenn eine komplette Messfeier fast ausschließlich mit Chorälen versehen wird und die sehr stimmungsvollen, von der ganzen Gemeinde mitsingbaren, bekannten Adventsstücke vollständig verdrängt werden.

Meine Frage an Sie wäre, ob es nicht möglich wäre, ein plebiszitäres Element einzuführen und über die gesangliche Gestaltung der Gottesdienste beispielsweise einmal im Jahr abstimmen zu lassen.

Oder aber, ob es nicht möglich wäre, die Auswahl von Chorälen wieder etwas herunterzufahren.

Mit freundlichen Grüßen

H. Schröder

-25

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.