Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Thomas Oberle am 27. Dezember 2013
2747 Leser · 7 Stimmen (-5 / +2)

Erzbistum Köln

gewaltsames Vorgehen gegen nackte Aktivistin

Sehr geehrter Herr Kardinal Meisner,
ich halte das Vorgehen dieser Frau auch nicht für angebracht, aber das gewaltsame Vorgehen der Männer gegen eine schwächere Frau finde ich beschämend. Solche Gewalt gehört nicht in die Kirche. Vor allem der Mann, der die Frau schlägt, hat in einem Gottesdienst nichts verloren. Dieser Mann soll sich bei der Frau bitte entschuldigen !
Zu Jesus Zeiten auf der Erde, hätte es bei solch einem Vorfall keinen Gewalteinfluss von Jesus gegeben. Wenn man über die Geschichte von Jesus nachdenkt, sollten sich diese gewaltsamen Männer über die Worte Jesus erinnern, als das Volk eine Ehebrecherin steinigen wollte. " Wer von euch glaubt ohne Sünd zu sein , der werfe den ersten Stein !"
Wer weiß, was diese Frau zu dieser Aktion bewegt hat. Ich denke, ohne Grund bestimmt nicht.
Bitte sprechen Sie mit der Frau, warum sie das getan hat. Aber sprechen Sie auch mit den Männern, die der Frau Schmerzen zugefügt haben und konfrontieren sie mit den Worten Jesus " Wer von euch glaubt ohne Sünd zu sein , der werfe den ersten Stein, denn ein Mann der schlägt, der wirft den ersten Stein !
Bitte um eine Antwort,
mit freundlichen Grüßen
Thomas Oberle

-3

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.