Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Ernst Broich am 02. Dezember 2012
2708 Leser · 38 Stimmen (-23 / +15)

Sonstige Fragen

Jeder einzelne Kirchenaustritt ist für mich schmerzlich

Wen, in der Amtskirche interessiert das überhaupt?
Es hat doch niemand mehr Zeit mit den Menschen zu sprechen! Ich bin trotz mancher Zweifel immer noch Mitglied der Kirche. Im Osten der Republik gibt es wohl noch Amtsträger die auch noch Gespräche mit Atheisten z.B., der Ehemann meiner Tochter. Hier bei uns habe ich das schon seit 40 Jahren nicht mehr erlebt, das sich ein Amtsträger um die Belange seiner Gemeindemitglieder kümmert.
Wenn ich den Stress dieser Leute richtig einschätze, haben sie wirklich keine Zeit mehr für seelsorgerische Einzelgespräche, obwohl sie wissen,dass dies unbedingt nötig wäre.
Ich habe mich damit abgefunden und lege mir mein Glaubenskonzept selbst zurecht. Hoffentlich hilft mir das bis zum Lebensende. Meine vier Kinder und neun Enkelkinder tun sich schwer mit dem Glauben. Habe ich versagt?
Mit freundlichen Grüßen
Ernst Broich

-8

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.