Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor V. von Herrmann am 13. Oktober 2013
3067 Leser · 14 Stimmen (-8 / +6)

Erzbistum Köln

kath.net

Eminenz, hochwürdigster Kardinal Meisner,
gestern in kath.net wird das Diözesan -Zentrum von einem international versierten Architekturkritiker als "exzellenter Neubau von ausgesprochen bescheidenem Gestus, bals bestens angelegtes Vermögen und beste Arbeitsbeschaffungsmaßnahme" beschrieben. Der Bischof als Bauherr trage nicht die Verantwortung, sondern der Architekt. Unvorhergesehene archäologische maßnahmen haben die Kosten explodieren lassen.,
Doch die katholische kirche Deutschland demontiert sich selbst, indem sie ihre vorbildlichen, kompromißlosen jungen Bischöfe unter dem aufweichenden Erzbischof Zollitzsch "absägt".Nicht die Tätigkeit von Bischof van Elst bedroht die Kirche , sonder die aufweichende Haltung aus Freiburg.Eine dramatische Abkehr vom Christentum wird die Folge sein.
Meinen Neffen, ev.-lutherisch, war Bischof van Elst ein leuchtendes Vorbild, sie heirateten katholisch.
Mit verehrungsvollen Grüßen
Ihre sehr ergebenen
Dr.med. Veronika von Herrmann
Prof. Dr. Friedrich-Wilhelm von Herrmann

-2

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.