Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Jürgen Krause am 24. September 2012
4703 Leser · 109 Stimmen (-49 / +60)

Erzbistum Köln

Pfarrer Hermann-Josef Frisch

Sehr geehrter Herr Kardinal Meissner,

in dem Konflikt um die Vorwürfe einer kleinen Overather Gemeindegruppe gegen Pfarrer Frisch haben Sie in Ihrer Verlautbarung zu deren Beschwerde Stellung genommen. Zuvor hatten Sie nach eigener Aussage "mit den Beschwerdeführern gesprochen."

Einer der Beschwerdeführer, Herr Wolfgang Teichert hat sich nun erstmals in der Presse (Kölnische Rundschau vom 22.09.2012) vor der Presse geäußert und ausgesagt "dass die Konservativen ihre Kritik an Frisch gar nicht zum Kardinal nach Köln getragen hätten, sondern sie nur innerhalb der Overather Kirche formuliert hätten. Erst als eine Nachfrage aus Köln gekommen sei, hätten sie darauf reagiert."

Diese Aussage hat mich total verwirrt. Denn es würde bedeuten, dass das Erzbistum den Auftrag zur Berichterstattung über einen eigenen Pfarrer an eine kleine, de facto isolierte Gemeindegruppe gegeben hätte.

Als ein langjährig mit Personalführung befasster "Laie" halte ich es für undenkbar, dass nicht zuerst Herr Frisch selbst um Klärung und dann bei weiterem Klärungsbedarf das offizielle Seelsorgeteam um Stellungnahme gebeten wird. Bei dieser Vorgehensweise wäre es lt. Herrn Teichert nie zu einer Beschwerde gekommen und der Konflikt wäre vermieden worden.

Meine Fragen also lauten:

- Ist die Beschwerde gegen Herrn Frisch tatsächlich aufgrund einer "Nachfrage aus Köln gekommen", d.h. initiiert worden, wie behauptet wurde?

- wenn ja, umfasste die Nachfrage auch den Auftrag zur Mitschrift bei Messen und Vorträgen?

Ich bedanke mich für Ihre klärende Antwort und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen Krause

+11

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.