Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Günter Annen am 22. Dezember 2011
2780 Leser · 31 Stimmen (-27 / +4)

Gesellschaftliche Fragen

Rücktritt von Christian Wulff - ja oder nein? -

Sehr geehrter Herr Kardinal Meisner!

Sie sagten gestern Abend vor dem "Westdeutschen Rundfunk", daß Bundespräsident Christian Wulff zurücktreten müsse, falls die Anschuldigungen stimmen.

Unser "katholischer" Bundespräsident Wulff hätte das Recht gehabt, das umstrittene PID-Gesetz nicht zu unterschreiben. Angeblich erkannte er in diesem Unrecht-Gesetz keinen Verstoß gegen das Grundgesetz, sodaß er auch nicht von seinem "Ausfertigungsverweigerungsrecht" hätte gebrauch machen können, so eine Antwort aus dem Bundespräsidialamt in Berlin.
Jeder Bürger mit gesundem Menschenverstand, der das neue PID-Gesetz gelesen hat, weis, das es die Selektion und Tötung behinderter Menschen vor ihrer Geburt straffrei zuläßt ... und das soll nicht gegen unser Grundgesetz gerichtet sein?
Das ist doch allgemein gegen die Menschlichkeit gerichtet!!

Dieser "katholische" Bundespräsident hat es mit der Unterschreibung des Gesetzes zudem so eingerichtet, daß es ausgerechnet am Hochfest Mariä Empfängnis (8.12.2011) in Kraft getreten ist.

Meinen Sie nicht auch, daß bereits diese Tatsache genügt, um nicht mehr an diesem "katholischen" Bundespräsidenten festzuhalten. Seine Glaubwürdigkeit hat er ja bereits vor Bekanntwerden des "Kredit-Skandals" eingebüßt.

Ich danke Ihnen für eine baldige Antwort und wünsche Ihnen ein gesegnetes und gnadenreiches Weihnachtsfest
Ihr
Günter Annen

-23

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.