Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Alegra Novy am 22. Februar 2013
3204 Leser · 160 Stimmen (-124 / +36)

Persönliche Fragen

Schulaufnahme

Sehr geehrter Herr Kardinal Meisner,

gerne hätte ich von Ihnen gewußt,

warum meine Tochter dafür ´bestraft´ wird, daß ICH
-mit gutem Grund- 2002 aus der kath.Kirche ausgetreten bin??

Es war und ist meine Vergangenheit mit der ich leben und zurecht kommen muß, was schwer genug ist.
Trotz meiner eigenen Geschichte habe ich sie Taufen und mit zur Kommunion gehen lassen, damit sie ihren eigenen Weg und ihre eigene Erfahrung machen kann.
Bei dem Vorstellungs-/Aufnahmegespräches in der Schule, machte die Schulleiterin kein Geheimnis daraus, wie sie zu meinem Austritt steht und wie die Aussichten deshalb seien. Meine Tochter war ja dabei und befragte mich anschließend dazu. Mit Tränen in den Augen sagte ich ihr, daß sie damit rechnen muß, wegen mir, nicht angenommen zu werden und das ich es mehr als sehr bedauern würde.
Sie sagte tröstend zu mir, Mama, sei bitte nicht traurig, Du kannst nichts dafür......
Tatsächlich kann ich nichts dafür und in der Tat, wie die Schulleiterin vorausgesagt hat, wird meine Tochter nicht angenommen, obwohl sie -wie versprochen/abgemacht- in der Schule noch mal richtig gas gegeben hat.
Ich habe 2 Briefe an die Schule geschrieben und erhielt nach dem 2. einen Anruf der Schulleiterin....... Wie ich Ihnen schon beim Gespräch sagte, ist das ein Kriterium, welches berücksichtigt wird!!!

Es geht doch um meine Tochter und nicht um mich!!!

Über eine Antwort würde ich mich mehr als sehr freuen und verbleibe mit freundlichsten Grüßen

Alegra Novy

-88

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.