Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Wolfgang Böhm am 29. Juli 2011
3521 Leser · 28 Stimmen (-11 / +17)

Glauben und Leben

Unterschied beim Vaterunser

Sehr geehrter Herr Kardinal,

mir ist aufgefallen, dass das Vaterunser in der hl. Messe im Süden Deutschlands (namentlich in Bayern) anders gebetet wird als im Norden.

Im Süden betet die Gemeinde das Vaterunser bis ..und erlöse uns von dem Bösen. Dann betet der Pfarrer allein ein Zwischengebet: Erlöse uns allmächtiger Vater von allem Bösen...Dann setzt die Gemeinde wieder ein und betet: Denn Dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit, Amen.

Im Norden Deutschlands habe ich dieses Zwischengebet des Pfarrers noch nie gehört. Da wird das Vaterunser von den Gläubigen durchgebetet.

Wie kommt es zu diesem doch gravierenden Unterschied?

Mit freundlichen Grüßen

Wolfgang Böhm

+6

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.