Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Erich Janoschek am 17. August 2012
3301 Leser · 92 Stimmen (-58 / +34)

Erzbistum Köln

Wann folgt Ihren schönen Worten die Tat?

Sehr geehrter Herr Kardinal,

immer wenn ich im Dom oder einer anderen Kirche Ihres Erzbistums zur Messe gehe, muss ich mich ärgern, weil die Priester immer noch „für alle“ bei den Wandlungsworten sprechen.

Für mich ist das ein sehr deutliches Zeichen, dass man den Papst „auflaufen“ läßt. Das ärgert mich sehr.

Da versucht dieser sehr gute Papst sogar durch eine extra Katechese die deutschen Bischöfe und Priester dazu bewegen „für viele“ zu verwenden – aber sie tun es einfach nicht.

Was soll ich tun? Die Messe nicht mehr besuchen, um mich nicht mehr zu ärgern?

Was hindert Sie dem Papst sofort zu folgen und in Ihrem Bistum anzuordnen die korrekten Wandlungsworte sofort zu verwenden?

Mit freundlichem Gruss

Erich Janoschek

-24

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.