Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor L. Cremer am 26. Juli 2011
3598 Leser · 129 Stimmen (-73 / +56)

Kirchliche Berufe und Berufung

Warum dürfen Frauen nicht Papst werden?

Sehr geehrter Kardinal Meisner!

Wie soll ich meinen drei Töchtern erklären, dass ich einer Kirche angehöre, die mehr als 50 Prozent ihrer Mitglieder, nämlich alle Frauen, aufgrund ihres Geschlechts von den Leitungsämtern der Kirche ausschließt?
Es ist biblisch belegt, dass Frauen schon im Urchristentum die Gemeindeleitung übernommen haben. Bis heute haben Kartäusernonnen die Tradition bewahrt, dass Frauen auch in der römisch-katholischen Kirche Diakoninnen sein dürfen. Dieses Recht wurde ihnen mehrfach vom Vatikan bestätigt. Warum sollten also Frauen nicht auch Priester, Bischof oder Papst werden dürfen?
Ich danke Ihnen für die Möglichkeit, die Fragen stellen zu dürfen. Und in der Hoffnung, dass unsere Kirche sich nach jahrzehntelangen Diskussionen in dieser Frage endlich einen Ruck gibt und Frauen zu Priesterinnen weihen wird, sende Ihnen herzliche Grüße!
Ludwig-Michael Cremer

-17

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.