Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Monika Gohl am 30. Dezember 2011
3669 Leser · 14 Stimmen (-2 / +12)

Erzbistum Köln

Wem gilt die Gnade Gottes?

Sehr geehrter, lieber höchstwürdige Eminenz Herr Kardinal Meisner,

eine Frage bedrückt mich sehr. Ich hätte gerne gewußt, was die Engel nun in der Heiligen Nacht den Hirten verkündigt haben. Wer sind die Menschen seiner Gnade? Es begann mit der Aktion Weihnachten findet in der Krippe statt.
Da gibt es verschieden übersetzungen. Wenn wir den Herren betrachten, dann ist die Gnade Gottes doch sehr verschieden von der Gnade der Menschen. Die Menschen hatten ja keine Gnade mit dem Jesuskind, oder eher, so wenig, dass er gerade noch überleben konnte. Dennoch galt ihm die Gnade Gottes in höherem Maße als allen anderen.
Könnten Sie das viellecht einmal auslegen? Ich verstehe es nicht. Ich hätte das so verstanden, dass durch Jesus nun alle die seinen Willen tun Friede haben. Aber das habe ich wohl falsch verstanden. Aber was ist mit jenen die weder die Gnade der Menschen haben, noch jene Gottes? Ist es mit der Gnade Gottes wie mit der Gnade der Menschen, ehrer zuällig, und von kurzer dauer? Gilt sie nur Leuten deren Eltern bewährte Katholiken waren? Warum haben wir noch keinen Frieden? Was ist mit den Christen im Irak? Erweist sich die Gnade Gottes in der Fähigkeit das Leid zu ertragen?

Mit freundlichen Gruß- und Segenswünschen,
Monika Gohl.

+10

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.