Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Thomas Schober am 20. Juni 2011
3729 Leser · 56 Stimmen (-13 / +43)

Glauben und Leben

Wie muss Ökumene bei unserem katholischen Selbstverständnis aussehen?

Sehr geehrte Eminenz,

meine Frage zielt auf das Theologiefeld der Ökumene. Wir (und ich auch) glauben nun seit 2000 Jahren, dass die katholische Kirche die Kirche Christi ist und als einzige die ganze Fülle an Wahrheit und Heilsmittel inne hat. Wie muss dann Ökumene aussehen? Sie kann ja keine Koalitionsverhandlung sein. Dürfte Ökumene nicht eher ihre Sättigung in gemeinsamen Aktionen z.B für das ungeborene Leben finden und nicht in einer Aufgabe von Glaubensgut?

Im Gebet verbunden.

+30

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.