Liebe Besucherinnen und Besucher,

mit dem Datum vom 28.02.2014 hat Papst Franziskus der Bitte von Joachim Kardinal Meisner entsprochen, ihn vom Amt des Erzbischofs von Köln zu entpflichten. Aus diesem Grund wurde diese Dialogplattform geschlossen. Kardinal Meisner wird ab sofort keine Fragen mehr annehmen und beantworten, auch die Abstimmungsfunktion wurde eingestellt. Selbstverständlich können Sie aber weiterhin die Fragen und Antworten aus der Vergangenheit nachlesen. Die Plattform bleibt bis auf Weiteres erreichbar. Vielen Dank für Ihr Interesse an direktzumkardinal.de und Ihr Mitwirken!

Ihr Moderatoren-Team

Archiviert
Autor Joe Uebelgrün am 28. Februar 2012
4137 Leser · 97 Stimmen (-83 / +14)

Gesellschaftliche Fragen

„Wir sind Kirche“: Laien vom Dialog mit Bischöfen enttäuscht

Sehr geehrter Herr Kardinal.

Die Laienbewegung "Wir sind Kirche" ist vom Dialog mit den katholischen deutschen Bischöfen enttäuscht. Die Gläubigen fühlen sich nicht ernst genommen.

„Die Laien werden missachtet. So ist die Gefahr groß, dass der Dialog im Sande verläuft“, sagte „Wir sind Kirche“-Sprecher Christian Weisner am Montag vor Beginn der Frühjahrs-Vollversammlung der katholischen Bischöfe in Regensburg. Im Herbst 2010 hatten die Bischöfe nach dem Missbrauchsskandal in der Kirche einen Dialog angekündigt. Die Bischöfe ließen den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, aber im Regen stehen, kritisierte Weisner.

Kritischen Priestern werde ein Maulkorb verpasst, sagte Sigrun Grabmeier von „Wir sind Kirche“. Rückwärtsgewandte Kreise in der katholischen Kirche übten Druck aus. „Und die Kirche gibt denen mehr und mehr nach.“

Hat die Kirche noch immer etwas zu verbergen? Nimmt die kath. Kirche die große Mehrheit nicht ernst?

M.f.G

-69

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.