Liebe Leserinnen und Leser,

auf dieser Website konnten Sie bis Mai 2015 eigene Beiträge zum Thema “Energiepolitik für Brandenburg” einstellen.

Auf seiner Website wird das Ministerium für Wirtschaft und Energie weiterhin über wirtschafts- und energiepolitische Themen informieren. Dort finden Sie auch eine Übersicht von Fragen und Antworten zur Energiestrategie 2030.

Ihre weiteren Fragen und Anregungen nehmen wir gerne über die Adresse energiedialog@mwe.brandenburg.de entgegen.

Beantwortet
Autor Philipp Lübeck am 27. Juni 2012
4265 Leser · 6 Stimmen (-0 / +6) · 0 Kommentare

Sonstiges / Kritik

Ist die Auszeichnung Leitstern mit Prämien verbunden?

Sehr geehrter Damen und Herren,

das Bundesland Brandenburg hat in den letzten Jahren mehrmals die Auszeichung namens Leitstern erhalten. Ich finde diese Art von Ehrung für besondere Leistungen begrüßenswert, habe da aber auch gleichzeitig eine Frage:
Erhält das Bundesland, welches mit dem Leitstern ausgezeichnet wird, eine Prämie oder handelt es sich hierbei "nur" um eine ideelle Auszeichnung?

Mit freundlichen Grüßen
Philipp Lübeck

+6

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Dr. Carsten Enneper am 26. Juli 2012
Dr. Carsten Enneper

Sehr geehrter Herr Lübeck,

das Land Brandenburg ist bundesweit Vorreiter beim Einsatz Erneuerbarer Energien. Die Auszeichnungen mit dem „Leitstern 2008" und "Leitstern 2010" wurden von der Agentur für Erneuerbare Energien verliehen und sind nicht mit einer Prämie verbunden. Die Agentur, die von Unternehmen und Verbänden aus der Branche der Erneuerbaren Energien getragen und vom Bund unterstützt wird, hat die herausragenden Leistungen Brandenburgs im Vergleich aller Bundesländer gewürdigt. Brandenburg punktete insbesondere mit ambitionierten Ausbauzielen, hohen Anteilen von Windstrom und Biogas sowie bei Forschung und Beschäftigung im Bereich Erneuerbare Energien.

Der Verleihung des Preises 2010 liegt eine Vergleichsstudie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und des Zentrums für Sonnenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) zugrunde. Sie untersucht die politischen Weichenstellungen der Landespolitik ebenso wie die Anteile und die Ausbaudynamik von Wind- und Sonnenenergie, Biomasse, Wasserkraft und Geothermie. Zu den 55 erfassten Kriterien gehören ebenfalls wirtschafts-politische Strategien und Erfolge, wie Forschungsausgaben der Bundesländer, die Ansiedlung von Unternehmen oder die Zahl der Patentanmeldungen.

Weitere Informationen zum Preis und den Ergebnissen der Bundesländer finden Sie unter folgendem Link: http://www.unendlich-viel-energie.de/de/der-deutsche-erne...

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Carsten Enneper Abteilungsleiter Wirtschafts- und Energiepolitik Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg