Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Monika Möhring am 23. Dezember 2016
1957 Leser · 4 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Anschlag berliner Weihnachtmarkt

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Angela Merkel,

ich stehe bis dato stehts zu Ihren politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen und bin, ein großer Mitstreiter ihrer Politik, die ich auch stehts verteidige.
Was mich aber wirklich aufstoßen läßt, ist die in meinen Augen schlampige Arbeit von Mitarbeitern verschiedener Ebenen.
Wie kann es sein , dass ein Gefährder sich in Deutschland und der EU frei bewegen kann?
Nach Erkenntnis der Sachlage, sollten diese Menschen SOFORT abgeschoben werden.
Bei allen strafrelevanten Vorgehen von Einwanderern sollte ebenfals eine SOFORTIGE Rückführung erfolgen.
Es kann nicht sein, dass eine Gesellschaft die so viel leistet für die Flüchtlinge, dafür bestraft wird.
Im Fall Berlin, hat eine Behörde absolut versagt.
Bei vielen Menschen in unserem Staat kommt der Verdacht auf, dass seitens der Politik Interessenlosigkeit gegenüber dem kleinen Mann auf der Straße aufgezeigt wird..
Vor 6 Wochen ist mir nochmals ein Enkel geschenkt worden.
Es macht mich einfach traurig, dass nicht nur mein 4. Enkelkind nicht mehr sicher ist, in unserem Staat. Wir investieren viel in die Bildung aber was bringt das ?
Unsere Gestze müssen den veränderten Anforderungen schnellstens angepaßt und vor allem vollzogen werden. Menschenrecht gilt nicht nur für Flüchtlinge, sondern auch für unsere Bevölkerung. Das wird leider vergessen!!!
Ich weiß um die knappe Zeit von Frau Merkel.
Mir ist trotz allem sehr daran gelegen, persöhlich eine Antwort zu erhalten!!!

Besinnliche Weihnacht wünscht
Monika Möhring

Trotzdem bitte ich darum, das SIE mir die Frage konkret beantwortet, wie sie die Situation in den Griff bekommen will?

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Ingeborg von Platen
    am 23. Dezember 2016
    1.

    Auf diese Antwort werden Sie, Frau Möhring, sicher vergeblich warten.
    Frau M. müsste sich dann ja auch dazu äußern, wie sie gedenkt, ihre völlig falsche sog. Flüchtlingspolitik zu korrigieren. Vor allem müsste sie sagen, wann sie endlich bereit ist, die Verantwortung für die Konsequenzen ihrer falschen Politik zu übernehmen. Die Konsequenz kann nur lauten: Rücktritt!

  2. Autor Felizitas Stückemann
    am 23. Dezember 2016
    2.

    "Unsere Gestze müssen den veränderten Anforderungen schnellstens angepaßt und vor allem vollzogen werden. Menschenrecht gilt nicht nur für Flüchtlinge, sondern auch für unsere Bevölkerung. Das wird leider vergessen!!!"
    Darauf weise ich in vielen Kommentaren hin. Auch Herr Fink meldet sich
    zu diesem Thema. Unser Weihnachtsbaum wird den neuen Verhältnissen
    mit einem verschrobenen Begriff angepasst, unsere veralterten Gesetze
    sollen wir behalten. NEIN, der Islam gehört nicht zu Deutschland, aber
    bald gehört Deutschland dem Islam. Unsere verehrte Frau Kanzlerin
    kennt die konservativen Gene der CDU nicht. Wie sollte sie auch, in der
    ehemaligen DDR aufgewachsen und sozialisiert, bringt sie eine andere
    Mentalität in unsere CDU, als es Merz, Koch, Bosbach, der sich deshalb
    auch verabschiedet, mitbrachten. Schade um die CDU. FDP wählen !

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.