Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Normen Wojtowicz am 14. August 2013
4579 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Behinderte

Sehr geehrte Frau Merkel.
Meine frage lautet :

was hat Deutschland vor für die behinderte Menschen zu tun.es ist nämlich folgendes Problem nur schon in meine Familie:
ich selber habe eine Behinderung von 60% auf grund psychische Probleme und bin deshalb auch Frührentner meine Ehefrau hat eine Behinderung von 100% auf grund ihrer Muskel Krankheit und sitzt deshalb im Rollstuhl und wir haben 2 kinder.
als erstes Problem gibt es schon mit der wohnungs suche da das ich ne sehr kleine rente habe und meine frau und ich deshalb vom Sozialamt abhängig sind ist für uns absolut keine passende Wohnung zu finden wir müssen schon auf einem Sofa im Wohnzimmer schlafen da bekommt man schon von niemanden hilfe und zweitens überall wo mann hinn möchte stößt mann auf Problemen weil man mit dem Rollstuhl fast nirgendwo hinn kommt zb mit u oder s bahn oder Straßen die kaum begebahr sind oder uhrlaub oder sonstiges es wird hier in Deutschland so gemacht das behinderte menschen einfach keine kindern haben dürfen wenn mann das mal im angrif nehmen würde dan würden viele menschen mit eine behinderund sich sehr glücklich fühlen und das leben einfacher werden.

ich hoffe sehr auf ein gute Nachricht

M.F.G. normen wojtowicz

essen Den 13.08.2013