Archiviert
Autor Erhard Jakob am 02. Februar 2015
3701 Leser · 203 Stimmen (-103 / +100) · 22 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Das kleinere Übel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

was ist für Sie, Deutschland und die EU das kleinere Übel,
entweder der Austritt Griechenlands oder
ein Schuldenschnitt?

Mit freundlichen Grüßen

Erhard Jakob

-3

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (22)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 03. Februar 2015
    1.

    Der Austritt wäre für die EU, Griechenland und
    den Euro doch, wie Waterloo für Napoleon.
    .
    Aber ein Nicht-Austritt, bzw. ein Nicht-Rauswurf,
    ist doch für die EU und den Euro,
    genauso schlimm.

  2. Autor Erhard Jakob
    am 04. Februar 2015
    2.

    So gesehen haben die Verantwortungsträger die
    Entscheidung zwischen Pest und Cholera.
    Ich bin sehr gespannt für was sie
    sich entscheiden werden.

  3. Autor Erhard Jakob
    am 07. Februar 2015
    3.

    Die Pest bzw. die Cholera droht nicht nur
    über Griechenland herein zu brechen.
    .
    Die Sitution in der Ukraine
    sieht auch schlimm aus.

  4. Autor Erhard Jakob
    am 09. Februar 2015
    4.

    Wer am 8. Februar 15 >Jauch< gesehen hat,
    der hat auch gesehen, dass die Gefahr
    eines 3. Weltkrieges >diesmal gleich
    von Anfang an mit A-Bomben<
    sehr groß ist.
    .
    Die EU bzw. Deutschland sollte
    sich nicht von den USA in
    diesen Krieg hinein
    ziehen lassen.

  5. Autor Erhard Jakob
    am 09. Februar 2015
    5.

    Wir sollten uns einmal fragen, warum sich Amerika
    in den >Ukraine- bzw. Krim-Konflikt< überhaupt
    eingemischt hat.
    .
    Dem Amis sind offenbar die Atomwaffen-Standpunkte
    in Polen noch zu wenig. Ganz sicher will er auf
    der Krim auch noch paar stationieren.
    .
    Dass Putin darüber wenig amüsiert ist,
    kann ich nachvollziehen.

  6. Autor Erhard Jakob
    am 11. Februar 2015
    6.

    Das mich "CDU-Freunde" auf Platz 66 bzw.
    > -6 < (11.2.15) geschoben haben, kann
    ich auch nachvollziehen.
    .
    Allerdings gilt:
    *Die Wahrheit kann man drücken
    aber nicht erdrücken.*

  7. Autor Erhard Jakob
    am 13. Februar 2015
    7.

    Die Krim/Ukraine-Krise wurde offenbar
    erst einmal gelöst bzw. abgeschwächt.
    .
    Die Griechenland/EU-Krise wird man wohl
    nicht so leicht lösen bzw. abschwächen
    können.

  8. Autor Erhard Jakob
    am 17. Februar 2015
    8.

    Resümee in Hinblick auf das Gespräch
    von dem Finanzminister Deutschlands
    und Griechenlands:
    .
    *Wir sind uns einig, dass wir
    uns nicht einig sind.*

  9. Autor Erhard Jakob
    am 17. Februar 2015
    9.

    Was sich gegenwärtig in der EU in Hinblick auf
    Griechenland abspielt macht uns deutlich, wie
    instabil die gesamte Finanz- bzw. Wirtschafts-
    lage der ganzen Welt ist. Der Austritt bzw.
    der Rauswurf Griechenlands aus der EU kann
    den Zusammenbruch des Euros bzw. der EU
    nach sich ziehen.
    .
    Was das wiederum nach sich ziehen kann, daran
    möchte von uns wohl keiner gern denken.
    .
    Jeder weiß aber von uns, wer daran schuld ist.
    .
    Es sind nicht die Griechen und auch nicht
    die jetzige griechischeRegierung.
    .
    Es ist das System, welches auf Wachstum aufgebaut
    ist und wenn der Ballon platzt,das Ende
    des Systems bedeutet.
    .
    Wir wissen aber auch, dass das Ende des alten
    Systems immer ein Anfang eines neuen Systems
    bedeutet, welches in der Regel auch
    nicht besser war bzw. ist.
    .
    Ich denke hier an das System der Weimarer
    Republik. Das System, das danach kam,
    war auch nicht besser.
    .
    Ich denke an das System von Dr. Allende in Chile.
    Das System unter Pinochet war auch nicht besser.
    .
    Und so könnte ich die Reihe fortsetzen.

  10. Autor Erhard Jakob
    am 18. Februar 2015
    10.

    Insider wissen, dass aufgrund des Dominos-Effekt
    der Zusammenbruch Griechenlands den Zusammen-
    bruch des Euros bedeuten wird.
    .
    Das will nicht nur Europa sondern der
    globale Finanzmarkt verhindern.
    .
    Allerdings weiß niemand, wie
    das zu verhindern ist.
    .
    Wir alle sitzen in einem Zug,
    der grad in einen Tunnel
    eingefahren ist.
    .
    Wir Licht am Ende des Tunnels
    sehen will, der sollte sich
    noch mal umdrehen.
    .
    Das wird das letzte Mal sein
    an dem er Licht am Ende
    des Tunnels gesehen
    hat.
    .
    Wie auch immer, ich werde seit vielen
    Jahren von meinen Freunden und
    Bekannten als ein sehr opti-
    mistischer und humorvoller
    Mensch wahrgenommen.
    .
    Unterschied zwischen einem Opti-
    misten und einem Pessimisten:
    .
    *Der Pessimist sagt:"Es kann
    nicht schlimmer kommen."
    Der Optimist: "Doch!*

  11. Autor Erhard Jakob
    am 18. Februar 2015
    11.

    Ganz tief aus dem Chaos
    rief eine Stimme:
    .
    *Erhard, lächle! Es wird schon
    nicht so schlimm kommen!*
    .
    Ich lächelte ... und es kam
    noch viel schlimmer!

  12. Autor Erhard Jakob
    am 20. Februar 2015
    12.

    Oftmals sehe ich das anders, wie
    Dr. Wolfgang Schäuple (CDU).
    .
    Aber im Fall *Griechenland*
    sehe ich das genauso.
    .
    Wenn dieses Land weitere Milliarden Euro
    als Kredite bzw. *Hilfskredite* bekommt,
    ist dieses Geld verloren genauso, wie
    das bereits überwiesene Geld
    verlorenen ist.

  13. Autor Erhard Jakob
    am 23. Februar 2015
    13.

    *Es ist nun mal das Los der Könige das
    sie die Wahrheit nicht hören wollen.*
    .
    Dr. Gerhard Schröder (SPD):
    *Wer Themen tabuisiert
    ist nicht Politik fähig.*
    .
    Wer die Wahrheit zum Thema Asyl
    und anderen brisanten Bereichen
    nicht hören will, bzw. ignoriert,
    wird ein böses Erwachen
    haben. (FB)

  14. Autor Erhard Jakob
    am 26. Februar 2015
    14.

    Dass fünf Tage vor Abstimmungsende fast 1270
    Interessierte diesen Beitrag/Frage angeklickt
    habe, werte ich als einen großen Erfolg.
    .
    Dass es viele CDU-Leute gibt, die nicht wollen, dass
    die Frage und vor allem die Kommentare, nicht an
    die Bundeskanzlerin weitergeleitet wird, kann ich
    >und sicher viele andere< gut nachvollziehen.
    .
    Doch hier geht es auch nicht um eine >nichtssagende
    Antwort< sondern um das Licht der Öffentlichkeit.
    .
    Und *DIREKTZURKANZLERIN.DE*
    ist das Licht der Öffentlichkeit.

  15. Autor Erhard Jakob
    am 27. Februar 2015
    15.

    Deutschland (vertreten durch den Bundestag)
    hat sich heute (27.2.15) für *Das kleiner Übel*
    > die Cholera < entschieden.
    .
    Nauso gut hätte sich Deutschland
    für die Pest entscheiden können.
    .
    Die BRD hat sich für *Schrecken
    ohne Ende* entschieden.
    .
    Ich bin sehr gespannt, wie es in
    vier Monaten und später
    weiter geht?

  16. Autor Erhard Jakob
    am 27. Februar 2015
    16.

    Weshalb einige von der CDU und viele
    von der CSU gegen den Antrag
    gestimmt haben, kann ich
    gut nachvollziehen.
    .
    Weshalb Dr. Gregor Gysi und viele
    von den Linken für den Antrag
    gestimmt haben, kann ich
    nicht nachvolltziehen!

  17. Autor Erhard Jakob
    am 28. Februar 2015
    17.

    Kurz vor >Abstimmungs-Ende<
    - fast 1.400 Leser, fast 160 Abstimmer
    und fast die Hälfte Plus-Stimmen
    - das ist schon eine
    ganze Menge.
    .
    Trotzdem werden die *Plus-Abstimmer*
    immer >Zweiter Sieger< werden.
    .
    Das ist für Insider auch
    leicht nachvollziehbar.

  18. Autor Erika Jacob
    am 01. März 2015
    18.

    Wieso CDU-Leute, vielleicht sind es einfach auch parteilose Bürger wie ich die gegen deinen Antrag gestimmt haben. Du kannst doch garnicht sehen wer hier von welcher Partei ist. Es ist einfach nicht wichtig genug, die Stimme der Leute entscheidet. Nicht die von einer Partei.

  19. Autor Erhard Jakob
    am 02. März 2015
    19.

    @Erik(a) Jac(k)ob?
    Volltreffer!
    .
    Ja,
    ich und auch die anderen können gar nicht sehen, von welcher Partei
    die bist? Oder, ob du nur ein einfacher unparteiischer
    bzw. parteiloser Bürger bist?
    .
    Sie können aber sehen, ob du dich hier feige
    hinter einer Maske versteckst? Oder nicht?
    .
    Zumindest können sie sehen, dass es laut
    Telefonbuch in Pulsnitz gar keine Person
    mit dem Namen *Erika Jacob* gibt.
    .
    User,
    denen das Thema nicht wichtig ist,
    stimmen doch nicht mit *Minus*
    sondern gar nicht ab.
    .
    Minus-Abstimmern ist es wichtig, dass der
    Beitrag/Frage nicht in die >Topp-Drei<
    kommt und von dem Kanzelerin-Team
    beantwortet werden muss.
    .
    Im Vordergrund geht es hier nicht
    *Um den Rausschmiß/Austritt
    Griechenlands aus der EU
    bzw. Schuldenschnitt*.
    .
    Insider (Minus-und Plus-Abstimmer) wissen,
    dass es hier um viel viel mehr geht.
    .
    Sie wissen, dass es hier um
    das Ende eines >Systems<
    geht.
    .
    Vor allem wissen das Bürger(meister),
    die sich feige hinter einer (Partei)
    Maske verstecken.
    .
    Das wissen aber auch ehrliche, aufrichtige
    und couragierte Menschen mit Herz,
    Seele und Verstand, welche
    offen ihr Gesicht zeigen.

  20. Autor Erika Jacob
    am 02. März 2015
    20.

    Wo sind hier +Stimmen?

  21. Autor Erhard Jakob
    am 05. März 2015
    21.

    Von 203 Stimmen war am Abschluß ein Ergebnis von -3 heraus gekommen.
    Das heißt folglich, dass 100 Leser mit + und 103 Leser
    mit - abgestimmt haben.
    .
    Dass 1.720 Interessierte auf diese Frage/Beitrag
    geklickt haben, ist aus meiner Sicht
    eine immens hohe Zahl.

  22. Autor Erhard Jakob
    am 06. März 2015
    22.

    Selbst, wenn 1.000 Leute mit >Plus< gestimmt hätten,
    hätten Leute wie "Erika" mit ihren Beziehungen
    1.003 Leute zusammen "getrommelt, damit
    sie mit >Minus< stimmen..

  23. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.