Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Ernst Seebacher am 06. September 2015
2483 Leser · 4 Kommentare

Innenpolitik

Flüchtlinge

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,!

Aus welchem Grund, sieht die ganze welt zu,
Wie par irre alle vertreiben auf schrecklichste art und weise morden... vergewaltigen usw...

Ist die nato und der ganze haufen zu schwach um dem ein ende zu machen? Das kanns ja wohl nicht sein!

Konkrete frage: warum sieht die ganze welt zu?

Schöne Grüße
Ernst

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Wolfgang Mücke
    am 08. September 2015
    1.

    Bei einem inneren Konflikt darf die Welt nur eingreifen, wenn der Weltsicherheitsrat dem zugestimmt hat. Wenn diese Zustimmung vorliegt, müssen die nationalen Parlamente (oder Diktatoren) zustimmen.
    Ich frage mich, warum die Welt eingreifen soll, wenn die syrischen Männer nach Europa fliehen. Die Kurden schaffen es, ihre Region frei von IS zu halten. Warum schaffen dies die Syrer und Iraker nicht? Wenn diese lieber nach Europa fliehen, anstatt eine Waffe in die Hand zu nehmen und ihr Land zu verteidigen, warum soll dann die NATO die Kartoffeln aus dem Feuer holen.

  2. Autor Sylvia Hemstedt
    am 08. September 2015
    2.

    In Syrien herrscht ein Bürgerkrieg! Da kämpft nicht nur der IS sondern auch Assad gegen die Bevölkrerung. Das können Sie nicht einfach ignorieren!

  3. Autor Erhard Jakob
    am 09. September 2015
    3.

    Sylvia,
    bei dem Bürgerkrieg in Syrien kämpfen die Guten gegen die Bösen.
    Genauso, wie in Spanien 1936 und in jedem anderen Bürger-
    kireg. Es kann einfach nicht sein, dass die Guten
    den Bösen ihr Heimatland überlassen.

  4. Autor Sylvia Hemstedt
    am 09. September 2015
    4.

    Ich nehme an Sie machen einen Witz!? Gut gegen Böse??? Das sind doch nicht wirklich Ihre Kategorien oder? Der Konflikt in Syrien ist viel zu kompliziert um da gegen irgendwen zu kämpfen (als "Guter"). Wer da bleibt muss sterben. Wer nicht sterben will verlässt eben das Land. Eine Lösung für den Konflikt wird es in den nächsten Jahren nicht geben. Ich würde auch fliehen. Was ist mit Ihnen?

  5. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.