Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Manuela Gommer am 05. Januar 2010
3663 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Hilfe für Arbeiter

Hallo Frau Bundeskanzlerin,
Wir sind ein 3Personen Haushalt, ehemann vollzeit Berufstätig.Ehefrau sogenannter 400euro Job, der offiziel auf sehr viel weniger läuft. Kind in der Kita. Haben kein Mutterschaftsgeld weder anspruch auf Wohngeld,Arbeitlosengeld erhalten. ab 2004 haben wir ämter gänge ,Anwaltsgange hinter uns, bis heute die nachricht von unserer Bank kam, wir werden nicht weiter geldmäßig unterstützt, da kein spielraum durch unterstützung mehr da ist und wir sehr hoch überschuldet sind. was kommt noch für uns die ehrlich arbeiten gehen? Wir haben nun eigentlich das, vermieden werden sollte. Gibt es ein Recht was für Arbeiter eintritt, wenn die Familie kein essen mehr hat und keine Bekleidung gekauft werden kann?

Leider ist es so das es ausser uns noch anderen vielen Menschen so geht. aber,ich denke gerade an meine Familie, wie der Mann noch eine Arbeit hat und seit mehr als15 jahren Arbeiten geht, wo ist das Recht für uns? Was tun .... Hilfe eine Existenz geht den bach runter..Dank der Wirtschaftskrise, die anhält.

Hilfe Brauchen wir ganz dringend