Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortet das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Die Fragen auf www.direktzurkanzlerin.de werden noch bis Montag, den 30. April 2018, beantwortet. Danach können Sie keine neuen Beiträge und Kommentare mehr verfassen. Bis dahin eingegangene Beiträge, Antworten und Kommentare werden für Sie weiterhin einsehbar sein.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Archiviert
Autor Martin G. am 02. November 2007
4598 Leser · 34 Stimmen (-27 / +7) · 1 Kommentar

Innenpolitik

Holzweg der Geschwindigkeit

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
ueberdenken Sie bitte noch einmal Ihre Haltung gegen ein Tempolimit.
Stellen Sie sich einmal vor,Sie fahren allein an der Spitze, kein Draengler kann Sie links ueberholen. Und die, die ganz links fahren, koennten von den Linksfahrern abgedraengt werden. Die Rechtsfahrer, die auf der ganz rechten, der Standspur, duerfen auf dieser Spur sowieso nicht fahren. Diese muess fuer Hilfsmannschaften und Kontrolleure freigehalten werden.
Und die Schaefchen hinter Ihnen Frau Bundeskanzlerin, diese koennten Sie dann auch besser in Schach halten.
Ein wunderbar geregelter Verkehr, und ich allein auf dem Holzweg.
Es gruesst
Martin Guardini
vom sonnigen Sueden

-20

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Alexander Heuer
    am 03. November 2007
    1.

    ich frag mich dann auch was fürn sinn autobahnen für autos noch haben wenn die nur 30km/h schneller fahren können als auf Bundesstraßen z.b.

    also wenn ich ne weitere strecke dann fahre, würde ich auf die Bundesstraße wechseln, weil da gibts mehr zu sehen, mehr abwechslung, die benzinpreise sind billiger als bei autobahn tankstellen,

    und der zeitunterschied wird wesentlich reduziert, und man fährt auf autobahnen ja nur, weil man schnell von A nach B fahren will, und durch die vielen Ort-Umgehungstraßen kommt man auch schnell auf den normalen straßen vorran

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.