Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortet das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Die Fragen auf www.direktzurkanzlerin.de werden noch bis Montag, den 30. April 2018, beantwortet. Danach können Sie keinen neuen Beiträge und Kommentare mehr verfassen. Bis dahin eingegangene Beiträge, Antworten und Kommentare werden für Sie weiterhin einsehbar sein.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Archiviert
Autor Erhard Jakob am 19. März 2014
4275 Leser · 384 Stimmen (-174 / +210) · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Keine Neuverschuldung - große Klasse!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

die Worte *Ab 2015 wird es kein Neuverschuldung mehr
geben* hör ich wohl. Allein mir fehlt der Glaube.

Besonders in Hinblick auf die von der USA
und der EU herbei geredeten >Krim-Krise<.

Ein Volksentscheid hat dazu geführt,
dass die Krim zur Rußland kommt.
Na und?

Ähnlich war es doch 1990 auch in Deutschland.
Die Einwohner der DDR haben entschieden,
dass sie der BRD beitreten wollen.
Na und?

So sind nun mal die Spielregeln
der Demokratie.

Große Sorgen machen mir die Sanktionen der USA
und der EU gegenüber Rußland. Hier wird eine
Situation herbei geredet, die sehr schnell
zum 3. Weltkrieg führen kann.

Dann ist der Traum von der Neu-
verschuldung ausgeträumt.

Ich möchte Sie fragen, ob Sie für meine
Sorgen Verständnis haben?

Mit freundlichen Grüßen

Erhard Jakob

+36

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 19. März 2014
    1.

    Wir (Deutschland), die USA und andere Länder haben
    das Völkerrecht genauso zu achten, wie Russland.
    .
    Wenn das Volk der Krim zu Russland gehören will
    und nicht zur Ukraine bzw. >EU< dann sollten
    wir diesen Wunsch respektieren.

  2. Autor Erhard Jakob
    am 08. April 2014
    2.

    Das Volk der DDR (zumindest die Meisten) wollte
    auch der BRD beitreten bzw. zu ihr gehören.
    Dieser Wunsch wurde auch respektiert
    bzw. musste respektiert werden.

  3. Autor Erhard Jakob
    am 09. April 2014
    3.

    Wenn es um den *Willen des Volkes* geht,
    muss man sich aber auch fragen, wie er
    zustande gekommen ist.
    .
    Ich denke da an Dr. Josef Goebels berühmte
    Sportpalast-Rede an das deutsche Volk und
    die Frage: *Wollt ihr den totalen Krieg?*
    und alle Massen. welche frenetisch
    *Ja!* geschrien haben.
    .
    Auch heute machen die Meinungsmacher
    den Willen des Volkes. Und auch dieser
    Wille wird eines Tages mal hinterfragt
    werden.

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.